Montag, 21. Mai 2012

Bauchnabelpiercing Entzündung?

Hallo ! Ich habe seit den letzten Sommerferien ein Bauchnabelpiercing.
Es war alles okay, natürlich war da immer bisschen Eiter drinne , anfangs ist es immer so.
Aber seit mehr als 2 Monaten habe ich eine Blase neben dem Oberen Stichloch.
Ich habe es bisher immer raus genommen, sauber gemacht und wieder reingetan.
Aber das war noch schlimmer also densifiziere ich es mir Hände Desinfektion ohne ihn rauszunhemen.
Ich weiß das ich eigentlich zu Piercer gehen sollte oder zum Hausarzt.
Aber meiner Frage ist vielleicht kennt sich einer damit aus und weiß was ich machen könnte damit die Blase ( mit Eiter drinne) endlich verschwindet ohne hilfe von Arzt. ?????
Ich habe im Internet nachgeguckt und da stand das man es mit Kamillientee sauber machen kann und das dann das weggeht. Was denkt ihr dazu ? Habt ihr Tipps für mich  ? :(


Kommentare:

  1. Ich hatte so eine Blase immer an meinem Helix (Piercing oben am Ohr) bis ich es rausgemacht habe, weil es echt nicht mehr gng :/

    Echtes Silber bzw. Nikel-freies Piercing soll da wohl schon helfen.
    Natürlich nicht sofort, aber ich würd das mit desinfizieren und Kamille-tee eine Zeitlang versuchen.
    Oder vielleicht bei der Apotheke fragen, was die empfehlen würden.

    Ansonsten würd ich dir raten zum HauTarzt zu gehen, ein HauSarzt kann da auch nicht viel machen (ich arbeite selbst bei einem Hausarzt und wüsste nicht, was er da machen würde, außer die Blase zu öffnen, aber ich glaub das darf man eh nicht)

    AntwortenLöschen
  2. Also, ich hoffe du hast ein Nickelfreies Piercing drin. Dannnnnnn. Am besten ist wenn der Stab 1-2mm zu lang ist, so schließt das Piercing das Loch nicht so zu und das Eiter kann ablaufen und diese Blase abtrocknen. Ich würde am Tag auch ein pflaster drüber machen und es nur Abends und Morgens reinigen, aber nicht raus nehmen, mit Wasser reicht, vielleicht minimal Zinksalbe und Daheim schön Luft dran lassen... und am besten Optisept oder wie das heißt drauf Sprühen, am Anfang vielleicht ganz oft und dann immer weniger, dann sollte es nach 7-14 Tage weg sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja ist nickelfreies es ist immer noch der 1 der beim durchstechen dirket angezogen ist es ist auch länger. Ich werde das versuchen mit der zinksalbe und pflaster. Was ist das Optisept? kriegt man das in Apotheke?
      Damke für die Infos

      Löschen
    2. Google mal Optisept Piercing... dann schlägt er dir schon das richtige Wort vor. Das ist nicht teuer und ein Heilungsspray für Piercings, eigentlich bekommt man das bei jedem Piercer mit, dass fördert die Wundheilung, läuft auch richtig in den Stichkanal rein und desinfiziert...

      Löschen
  3. schöner Blog (:

    Besuche doch auch mal meinen Blog, zurzeit läuft ein tolles gewinnspiel
    http://jenibloggt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Also mein Piercer hat sich ziemlich viel Zeit genommen immer um mir alles gründlich zu erläutern. also wenn geh definitiv zum piercer der Hausarzt wird es direkt herausnhemen. Und auf keinenfall weiter desenfizieren<!!! Das reizt. wenn dann kauf octisept in der apotheke das ist sanfter. und das ist kein eiter gewesen sondern ein heilungssekret :) Geh aufjedenfall erstmal zum Piercer! Und ich hab mein Bauchnabelpiercing jetzt auch ca. 1 Jahr, aber ich nehme es nie heraus und mache es sauber! Das wird ganz allein wenn du duscht sauber :) vielleicht fummelst du auch zu viel dran herum? :/ guck mal hier: http://www.hartaberherzlich.de/
    Hierher hab ich meine Piercings und da stehen einige Tipps! :) Liebe Grüüße

    AntwortenLöschen
  5. Hmm klingt nicht gut :S genau aus dem Grund hab ich Angst mir ein Bauchpiercing zu stechen :S

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch :/ aber ich möchte einen :)

      Löschen
  6. ich hatte das bei meinem Bauchnabel Piercing auch, und es hat nichts geholfen, dann hab ich es ganz raus genommen und zuwachsen lassen, und dann noch mal neu stechen lassen und seit dem ist alles gut. mir hat ein piercer mal gesagt wenn ein mal eine entzündung drin ist kommt sie immer wieder, da hilft nur zuwachsen lassen und neu machen weil die entzündung dann weg ist. also ich hatte seit dem echt nie wieder probleme und kann den stecker auch jeder zeit raus und rein machen. aber ganz wichtig wie die anderen schon gesagt haben, der schmuck muss nickelfrei sein.

    AntwortenLöschen
  7. Ich hab meins damals rausgemacht und habe heute noch sowas wie eine Blase am Bauchnabel.Hab das Piercing damals überhaupt nicht vertragen.

    Süße schalt doch mal bitte deinen Sicherheitscode ab

    AntwortenLöschen
  8. Kamillentee ist scheisse, ganz ehrlich. Ich hab meins auch wieder wegbekommen, nur das es noch etwas schlimmer war als nur eiter. Das wichtigste ist ordentlich sauber machen. Nich nur desinfizieren. Ab in die Dusche, ordentlich abspülen, am besten mit Intimseife und jeden Tag eine kleine Pulle reinem Salz Wasser aus der Apotheke drauf tun, mit nem Wattestäbchen oder so. Das ca. 2 Wochen lang und es ist so gut wie weg. Aber vllt wäre ein Arzt nicht so schlecht. Oder du solltest mal probieren einen anderen Piercing reinzutun. xx

    http://www.gesundleben-apotheken.de/medias/0000/00/25/a1/2466108.jpg
    So ungefähr sehn die Pullen aus :)

    AntwortenLöschen
  9. Am besten zu dem Piercer gehen, wo du es stechen lassen hast.
    Jetzt hast du zwar soo viele Möglichkeiten, was du tun kannst. Aber ob das auch bei dir hilft, ist die andere Frage. Lieber zum Piercer gehen, bevor man es noch schlimmer macht.

    AntwortenLöschen
  10. Kamillentee hilft bei so was meist, trotzdem solltest du es ansehen lassen, von jemanden der Ahnung hat...

    Liebste Grüße
    ViktoriaSarina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar <3